Tag 2 im Homeoffice

Für mich eine völlig neue Situation. Ich habe mein ganzes Berufsleben die Gewissheit, dass mein Schreibtisch in Rosenheim steht und wenn ich meine Kollegen treffen möchte, geh ich maximal ein Büro weiter.

 

Und jetzt. Jetzt haben wir Corona. (Fast-) Alle Mitarbeiter im Homeoffice.

Klar: wir sind ITler. Wir brauchen einen Laptop und (vielleicht) noch ein Handy. Sieht man ja überall bei den digitalen Nomaden.

Aber jetzt in echt? Neben dem beruflichen Austausch gibts ja auch noch die soziale Komponente. Wie gehts Euch? Alles gut?

Heute haben wir zum ersten Mal Microsoft Teams (ja wir nutzen den Sch.. den wir verkaufen auch selbst …) für einen firmenweiten Video Chat benutzt: Und jetzt bin ich etwas zuversichtlicher, dass wir als Firma und wir als Gesellschaft einen weitgehenden ShutDown ohne nicht mehr gutzumachende Blessuren durchstehen.

Ich will jetzt gar nicht das hohe Lied auf ein Microsoft Produkt singen, aber es hat zumindest mir geholfen optimistischer in die Zukunft zu blicken.

Bleibt gesund.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.